News

 

Dacia Logan 2h Cup 15./16.10.

 

Dank der Unterstützung des Marmor-Centers, werde ich am 15. und 16. 10 beide Rennen im Dacia Logan Cup bestreiten. Ich werde für das Mansfeld-Löbbecke-Racing Team starten. Alle Freunde, Fans und Unterstützer sind herzlich eingeladen, mich in der Motorsportarena Oschersleben an den 2 Renntagen zu besuchen.

 

Zusammenarbeit mit CarUnion/Autotag/Hess – Gruppe

 

Ich bin froh mitteilen zu können, dass die CarUnion/Autotag/Hess-Gruppe mich in meiner weiteren Karriere unterstützen wird. Das Autohaus Hess ist der größte Renault und Dacia Händler in Südthüringen und möchte mit der Erweiterung durch die CarUnion GmbH (Hannover) und die Autotag GmbH (Leipzig) nun auch überregional Fuß zu fassen. Dabei helfe ich mit meiner überregionalen Präsens als Rennfahrer und meinen außergewöhnlichen Marketingmöglichkeiten.

www.autohaushess.de   www.carunion.de   www.autotag.de

6. Platz im 7. Rennen des Dacia Logan Cup

 

Leider nur ein 6.Platz durch einen Fahrfehler meinerseits

 

Der Tag begann vielversprechend. Im Freien Training konnte ich trotz der relativ feuchten Strecke gute Zeiten fahren. Allerdings trocknete die Stecke dann etwas ab und meine Teamkollegen konnten noch schneller fahren als ich. Wir starteten dann von der 3. Position ins Rennen. Björn Dietrich fuhr den Start, Eleen Kleemann dann den mittleren Stint und ich durfte den Schluss fahren.

Als ich auf die Strecke ging lagen wir noch auf den 3.Platz.Die Ideallinie war komplett trocken und ich wollte sofort auf den 2.Platz aufschließen.

In der vorletzten Kurve kam ich zu weit von der trockenen Ideallinie ab und habe mich ins Kiesbett eingegraben. Bis mich die Streckenposten raus gezogen hatten verging einige Zeit. Ich hatte dann auch nicht mehr das Vertrauen noch einmal angreifen zu können und somit wurde es nur der 6.Platz. Mein Saisonabschluss hätte deutlich besser verlaufen können, aber nächste Saison werde ich wieder angreifen.

IMG_1121

 

 

Ausfall beim 6. Rennen des Dacia Logan Cup

 

Ausfall nach einem technischen Defekt im Freien Training

 

offizielle Pressemitteilung des Pfister-Racing-Teams:

 

weiteres Podium für das Pfister-Racing-Youngster-Team trotz turbulentem Rennverlauf in der

Motorsportarena Oschersleben

Am 10. Juli 2015 wurde das vierte Saisonrennen des ADAC Logan Cup Markenpokals ausgetragen. Dabei ging das Pfister-Racing-Youngster-Team mit einem veränderten Fahreraufgebot an den Start.Da Björn Dietrich (GER, Wittenberg) aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, nahm der 16-Jährige Nachwuchsrennfahrer Leon Rudolph (GER, Römhild) im Rennwagen Platz, und feierte damit nicht nur sein Debüt in der Motorsportarena Oschersleben, sondern absolvierte sein erstes Tourenwagen-Rennen überhaupt! Er ergänzte im Team die schnelle Amazone Eleen Kleemann (GER, Lustadt) und den aufstrebenden SchweizerRobert Natau (St. Gallen).Wie gewohnt geht es im ADAC Logan Cup richtig zur Sache, und das Teilnehmerfeld aus ambitionierten Youngstern und motivierten „Gentlemen-Drivern“ verspricht einiges an Spannung in den 2-Stündigen Langstreckenrennen auf der DTM-Rennstrecke in Oschersleben.

 

Im Freien Training muss das Team „Lehrgeld“ zahlen

 Die gute Stimmung im Team sorgte dafür, dass alle 3 Fahrer entspannt und konzentriert an den Start gehen konnten. In einer Streckenbegehung vor dem ersten freien Training mit Instruktor Andreas Pfister wurde der Einsteiger Leon Rudolph nochmal auf sein erstes Rennen vorbereitet, was sich sehr positiv auszahlen sollte.Doch im freien Training galt es für das Team erstmal eine Schrecksekunde zu bewältigen: Auf einer sehr schnellen Runde übersah Robert Natau die geschwenkte „Code60“ Flagge, und verlangsamte erst nach einem Überholmanöver. Da dies nicht erlaubt ist, wurde eine Rückversetzung auf den letzten Startplatz ausgesprochen.„Das ist erstmal natürlich eine Enttäuschung für uns. Robert war auf einer schnellen Runde hochkonzentriert unterwegs, und hat die „Code60“ Flagge nicht bewusst ignoriert, sondern im Eifer des Gefechts einfach zu spät gesehen. Die Strafe der Rennleitung ist hart, da wir nun vom letzten Startplatz ins Rennen gehen müssen, aber wir werden das Beste daraus machen“ so Instruktor Andreas Pfister

Ein tolles aber turbulentes Rennen ermöglicht den 3. Platz

Nach Erlöschen der Startampeln begann der erste Fahrer Robert Natau eine Aufholjagd, und konnte bereits in den ersten Runden einige Plätze gutmachen, was das Team zurück in eine aussichtsreiche Position brachte. Auf Platz 3 liegend übergab er im Boxenstopp an Eleen Kleemann, die das Rennen wieder aufnahm. Sie wurde allerdings durch eine weitere „Code-60“ Phase, durch einen Unfall eines anderen Rennwagens, auf die Probe gestellt. So entschied sich das Pfister-Racing-Team für einen weiteren Boxenstopp mit Fahrerwechsel, und bei noch 40 verbleibenden Minuten übernahm Leon Rudolph das Steuer, und spulte die ersten Rennkilometer seines Lebens ab. Und dies machte er mit einer derartigen Bravour, dass Team und Fahrer an der Boxengasse nur Respekt zollen konnten: „Es war ein tolles Rennen von Leon. Er verlor zwar erst eine Position, konnte sich diese aber wieder zurückholen, und ganz knapp den 3. Platz über die Ziellinie retten. Eine beeindruckende Leistung, wenn man bedenkt dass er noch nicht einmal einen Autoführerschein hat, und sein erstes Rennen überhaupt gefahren ist.“ so Pfister. So freute sich das komplette Team über eine erneut starke Leistung der Fahrer und einen weiteren Podiumsplatz in dieser Rennsaison.

 

G E S A M T W E R T U N G der Top-7 im ADAC Logan Cup 2015

 

  1. HARD Speed Motorsport e.V.                              2729 Pkt.

 

  1. Pfister-Racing-Youngster-Team                      2143 Pkt.

 

  1. NG Racing                                                              2129 Pkt.

 

  1. Grip Motorsport                                                       1972 Pkt.

 

  1. Stiftung Mansfeld-Löbbecke-Racing                 1857 Pkt.

 

  1. FG-Racing                                                              428 Pkt.

 

  1. HARD Speed Motorsport e.V. 2                           357 Pkt.

 

Testfahrten Dacia Logan Cup Slovakiaring 08.04.2015

 

Das erste Mal auf einer richtigen Rennstrecke mit einem Rennauto ist für jeden Rennfahrer ein unvergessliches Erlebnis, sowie auch für mich. Der erfahrene Rennfahrer Andreas Pfister konnte mir vom Beifahrersitz aus gute Tipps zum schnellen Rennfahren geben. Ich konnte meinen Fahrstil auch besser auf das Auto anpassen und mich stetig steigern.

L1010316

Durch den Verkehr auf der Strecke konnte ich auch noch ein wenig lernen wie man überholen und die schnelleren Autos vorbeilassen kann. Ich denke ich bin jetzt gut vorbereitet auf das 1. Rennen im Dacia Logan Cup und kann es kaum noch erwarten.

 

Fotos findet ihr wie immer hier.

 Pfister-Racing e-Kart-Series Rennen 3 14.03.2015

 

 Erneut 2.Platz im Rennen und 2.Platz in der Gesamtwertung für Leon Rudolph und Markus Gross im Pfister-Racing-Team

Zum Finale der Pfister-Racing e-Kart-Series startete ich wieder mit Markus Gross im Pfister-Racing-Team. Das Freie Training ist für mich gut verlaufen, am Ende der Session standen wir auf dem 1. Platz. Bei Markus verlief es dagegen nicht rund, er konnte nicht das volle Potenzial nutzen, da er keine freie Runde hatte. Deswegen fuhr ich dieses Qualifying und konnte unser Kart auf den 2. Startplatz stellen, direkt hinter dem Seat-Team.

IMG_0774

Ich erwischte einen super Start, genauso wie Andreas Götz von Big Balls Racing, nur das Kart vom Seat-Team kam nicht gut weg. Deshalb war ich in der ersten Kurve direkt neben dem Seat-Team und versuchte es außen herum zu überholen. Dies klappte jedoch nicht, Andreas Götz überholte innen und das Kart vom Seat-Team drehte sich. Danach konnte ich noch einige Zeit an Andreas dran bleiben. Beim Überholen der langsamen Karts, hatten einige nicht das Bedürfnis, die schnelleren Karts vorbei zu lassen und konnte mich deswegen nicht bis zum Fahrerwechsel an Andreas vorbeischieben. Der Boxenstopp verlief ohne Probleme und Markus konnte den 2. Platz ins Ziel fahren.

IMG_0781

Insgesamt war es eine wunderbare Veranstaltung und ich möchte mich auch noch mal für die hervorragende Organisation beim Pfister-Racing-Team bedanken. Ich freue mich schon auf weitere Einsätze für oder mit dem Pfister-Racing-Team.

 

Endgültige  Gesamtwertung:

                   Big Balls Racing                              30 Punkte

                   Pfister-Racing-Team                      24 Punkte

                   MSF Frammersbach                      16Punkte

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

 Pfister-Racing e-Kart-Series Rennen 2 14.02.2015

 

 2.Platz nach einem spannenden Rennen für Leon Rudolph und Markus Gross im Pfister-Racing-Team

 

Durch das 1.Rennen konnte ich etwas Erfahrung auf der Strecke sammeln und somit im Freien Training meine Rundenzeit weiter verbessern. Ich hatte auch ein paar Runden freie Fahrt, weil die Fahrer diesmal ein ähnliches Leistungsniveau hatten. Trotzdem reichte es nicht um schneller als mein Teamkollege Markus Gross zu sein.Somit bestritt er das Qualifying. Leider schaffte er nur den 3. Startplatz und sagte: ” Die Vorderreifen hatten keinen Grip. Das Kart hat nur noch untersteuert”. Seine Zeit war auch schlechter als im Freien Training.

IMG_0746

Nun aber zum Rennen. Ich startete also von der 3.Position und konnte mich schon in der ersten Kurve auf den 2.Platz verbessern. Jedoch war mein Speed nicht so schnell wie der vom MSF Frammersbach und Big Balls Racing. Somit musste ich den 2.Platz auch schnell wieder an Big Balls Racing abgeben und konnte mich auch nicht weiter verbessern. Durch einen technischen Defekt am Kart vom MSF Frammersbach fiel der Fahrer um einige Plätze zurück. Dann leistete sich Thorsten Tross  ,vom Team der Global Automotive Group, mit mir einen harten Kampf um den 2.Platz, den Thorsten für sich entscheiden konnte. Durch einen schnellen Boxenstopp konnten wir jedoch den 2.Platz zurück erobern und ihn bis ins Ziel verteidigen.

IMG_0750

Mit meiner Leistung bin ich zufriedener als beim 1.Rennen, jedoch kann das Pfister-Racing-Team sich noch weiter verbessern. Die e-Kart Series ist noch nicht entschieden, aber Big Balls Racing haben 4 Punkte Vorsprung. Trotzdem wird es ein sicherlich spannendes letztes Rennen am 14.03.2015.

 

Aktuelle Gesamtwertung:

                   Big Balls Racing                              20 Punkte

                   Pfister-Racing-Team                      16 Punkte

                   MSF Frammersbach                      10 Punkte

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

Offizielles Video:  https://www.youtube.com/watch?v=vTz7

 Pfister-Racing e-Kart-Series Rennen 1 30.01.2015

 

 2.Platz für Leon Rudolph und Markus Gross im Pfister-Racing-Team

 

Da ich noch nie im e-Kart Center in Würzburg gefahren bin, durfte ich vor der offiziellen Veranstaltung noch ein paar Runden drehen, um ein Gefühl für Kart und Strecke zubekommen. Allerdings ist die Strecke durch die unterschiedlichen Gripverhältnisse ziemlich kompliziert, sodass ich im Freien Training nicht so schnell ,wie mein Teamkollege Markus Gross war. Dadurch durfte er das Qualifying bestreiten. Hierbei stellte er das Kart mit einer richtig guten Zeit auf die Poleposition. Ich durfte dann den Start Stint fahren und habe einige Runden die Führung verteidigen können bis Daniel Thein mich überholen konnte. Als ich versuchte die Führung wieder zurück zu erobern gab es einen technischen Defekt am Kart und ich hatte keine Power mehr. Bis jemand kam und das Problem in Ordnung brachte fielen wir bis auf Position 6 zurück. Durch diesen Defekt sank meine Motivation und konnte deshalb nur auf Platz 5 bis zum Boxenstopp vorfahren.

IMG_0714

Der Boxenstopp verlief ohne Probleme und Markus übernahm nun das Kart. Er fuhr dann eine Bestzeit nach der anderen, hat sogar die schnellste Rundenzeit erreicht, und konnte den 2.Platz für das Pfister-Racing Team erreichen. Hierbei möchte ich mich auch noch mal für seine super Leistung bedanken.

IMG_0724

Beim nächsten Rennen möchte auch ich meinen Teil zum Erfolg beitragen, da ich die Strecke jetzt besser kennen gelernt habe. Für die Gesamtwertung ist noch alles offen und wir können noch die e-Kart Series gewinnen.

 

Aktuelle Gesamtwertung:

                   Big Balls Racing                              10 Punkte

                   Pfister-Racing-Team                       8 Punkte

                   Main-PostLogistik                            6 Punkte

Weitere Bilder finden Sie hier.

Offizielles Video: https://www.youtube.com/watch?v=7nq2YiLGfsw